Soraya Leila Emery
Soraya Leila Emery

Soraya Leila Emery, Lehrerin für Contemporary & Modern

Soraya Leila, geboren und aufgewachsen in der Schweiz, schloss die CFP Art Appliqués in Genf 2014 mit Auszeichnung ab und wurde von der Hans Wilsdorf Stiftung für junge Künstler prämiert. Während ihres Studiums in Genf gewann sie erste Erfahrungen mit Foofwa d’Imobilité, ALIAS Guilherme Botelho and Company 7273 Laurence Yadi & Nicolas Cantillon.

In 2014 trat sie in den 2. Jahrgang der Salzburg Experimental Academy of Dance (SEAD) ein, wo sie mit Eduardo Torroja, Jozef Frucek & Linda Kapetanea, Anton Lachky, Sita Ostheimer, Jordan Deschamps, Theo Clinkard, Sade & Kristina Alleyne, Jos Baker, Michikazu Matsune, u.a. zusammen arbeitete. Sie nahm an Festivals wie Tanz House Festival, SommerSzene, New Faces New Dances teil. Nach dem erfolgreichen Abschluss erwarb sie die Zertifizierung als Hatha Yoga Lehrerin (RYT200) von a1000yoga/Bangalore.

Mit 16 Jahren startete Soraya Leila Tanz zu unterrichten als Assistentin des Sun Star Dance (CH) Direktors. Ambitioniert und entschlossen: von ihrer ersten Unterrichtsstunde an, schwor sich Soraya Leila ihre Schüler immer weiter zu bringen als diese es erwarteten. Seit 2011 unterrichtet sie Kinder, Teens und Erwachsene Modern und Contemporary Dance und trainiert die Junior Comany für Schweizer und Weltmeisterschaften. Diese erzielte zahlreiche Staatsmeistertitel in Modern Dance und nahm an der IDO World Dance Championship in Russland und Deutschland teil.

Sie glaubt daran, dass sie durch den Unterricht Werte wie Selbstbetrachtung, Disziplin, Ehrlichkeit und Positivität teilen und in ihren Schüler entwickeln kann. Ihr Klasse besteht aus sehr intensivem und fließendem Körpereinsatz in welcher ihre Schüler Improvisation und Contemporary Floor Technique erfahren können und Körperbewusstsein, Stärke und effiziente Bewegung entwickeln.

Seit 2018 hat sie sich in Wien als professionelle Contemporary Tänzerin, Choreographin und Contemporary Tanzlehrerin und Hatha Yoga Instruktorin niedergelassen. Sie arbeitet in Genf mit Company 7273 an deren neuer Kreation „NUIT“, in Wien im Kunstverein Archipelago, UFO Collective and Tanz.Coop und in Birmingham mit Humanhood.

Wir sind glücklich, Soraya Leila ab 2019 als Lehrerin für unser Wettbewerbsteam und unsere Broadway Academy begrüßen zu dürfen.

Judith Spitzbart
Judith Spitzbart

Judith Spitzbart, Lehrerin für Jazz und Steppen

Judith ist diplomierte Tanzpädagogin und erhielt ihre Ausbildung im Performe Dance Center Linz .

Schon als 5-jährige begann Judith zu tanzen und erlernte schon frühst verschiedene Stile und Techniken wie Ballett, Jazztanz, Hip Hop, Commercial, Stepptanz und unter anderem auch Gesang in den Landesmusikschulen Oberösterreichs.

Sie bildete sich weiter am Pineapple Tanzstudio in London und absolvierte außerdem eine Ausbildung am Broadway Dance Center in New York.

Sie gründete das Tanzstudio “Welldanced” in Oberösterreich das weiters in Betrieb ist.

Sie hatte europaweit Erfahrung gesammelt bei zahlreichen Auftritten in Variety Shows, Musicals als Tänzerin, sowie als Sängerin in den Genres Musical, Jazz, Pop, Funk, Soul.

Aktuell studiert Sie Jazz und Pop Gesang im Vienna Music Institut.

Judith bildet sich stetig weiter um nicht stehen zu bleiben. In jeglicher Hinsicht, den es gibt nur ein nach vorne schauen gemäß ihrem Lebensmotto “Move with Sense – Beweg dich mit Sinn”.

Desi Bonato

Desi Bonato

Desi Bonato, Lehrerin für Contemporary

Desi wurde in Italien geboren. Mit 14 Jahren startete sie Tanzen in einer Privatschule wo sie Erfahrung mit Ballett, Contemporary Dance und Tai Chi sammelte.

Mit 18 wurde sie zu Codarts, Rotterdam Dance Academy zugelassen, die sie 2016 erfolgreich abschloss. Sie tanzte ein ganzes Jahr mit Het Internationaal danstheater unter der Regie von Jan Linkens und danach ging sie nach Israel und schloss sich der Kibbutz Contemporary Dance Company für eine Saison an.

Zurück in Europa nahm sie an einem Projekt in Graz teil und ging danach nach Wien wo sie dem UFO Collective beitrat. Diese Gruppe beschäftigt sich mit verschiedenen Produktionen und Projekten mit zahlreichen KünstlerInnen im Raum Wien.

Desi unterstützt auch Alberto Franceschini bei seinen Projekten, aktuell im MUK.

Als Freelancer arbeitete sie u.a. mit dem Cascade Dance Theatre in Wales für deren Produktion ‘Frankenstein’ und sie war Teil des ‘Gaga Projekt” in St. Pölten.

Desi erweitert das Team von Kristina’s Broadway Connection und der Broadway Academy of Musical Theatre als Contemporary Lehrerin mit Fokus auf Floorwork.

Julius P. Williams III
Julius P. Williams III

Julius P. Williams III, Stepplehrer und musikalischer Leiter der Broadway Company

Julius P. Williams III – Sänger, Tänzer und Schauspieler hat seit seiner frühsten Kindheit in den USA mit Musik und Theater zu tun. Als Teenager war er Ensemblemitglied verschiedener Chöre in Connectitut, The USA Eastern Seaboard, All New England, sowie der New York State Summer School of the Arts und dem Tanglewood Boston University Institute. Julius hat einen Bachelor of Music und Musical Theatre Vocal Performance BM von der New York University Steinhart School und ein Masterstudium in Musik und Classical Voice Performance am Boston Conservatory.

Er ist in zahlreichen Musicals und Opern in den USA und Europa aufgetreten, darunter “Porgy and Bess” (Robbins) an der Grange Park Opera in London, “Grand Hotel” (Jimmy) am Linzer Musiktheater, “L’elisir d’amore“ (Nemorino) am Boston Conservatory, „The Rape of Lucretia“ (Der Erzähler) an der Hamburger Staatsoper, „Hairspray“ (Duane cover Seaweed) im Musical Dome Köln, „My Fair Lady“ (Harry) an der Kammeroper Köln, „Hair“ und „My Fair Lady“ an den Vereinigten Bühnen Bozen.

Julius entwickelte seine eigene nostalgische Golden Age of Musical Film Revue “Funny Faces Fancy Feet” welche ihre Premiere im Millowitsch Theater in Köln hatte. Julius war auch ein Gründungsmitglied und Arrangeur für der Klassik-Crossover Gruppe Vox Fortura, bekannt als Britain’s Got Talent Semi-Finalist.

Julius unterrichtet Tanz und Gesang und gibt regelmäßig Musical Theatre Workshops in Deutschland, Österreich und den USA. Ab 2019 wird er uns als Stepplehrer für die Broadway Academy, unser Wettbewerbsteam und die Hobby-Klassen unterstützen und die musikalische Leitung der Broadway Company übernehmen.

Luisa Solowjowa
Luisa Solowjowa

Luisa Solowjowa, Lehrerin für Ballett und Modern

Luisa erhielt ihre Tanzausbildung in der Ballettschule und -akademie der Wiener Staatsoper.

Bereits in ihrer Ausbildungszeit tanzte sie in zahlreichen Staats- und Volksoper-Produktionen wie Der Nussknacker, Don Quixote, Die Puppenfee, etc. Sie tanzte mehrfach in den Ballettproduktionen für den Wiener Opernball.

Schon als 17-jährige debütierte Luisa erfolgreich an der Wiener Volksoper in der Hauptrolle der Julia im bekannten Ballett Romeo und Julia. Sie brillierte auch als Bella im Grand Pas de Deux der Fledermaus.

Luisa hatte mehrfach Gast-Auftritte im Ausland und ertanzte auch zahlreiche Auszeichnungen bei internationalen Ballett-Wettbewerben.

Neben ihrer tänzerischen Tätigkeit unterrichtet Luisa Ballett und Modern Dance und erzielte mit ihren Choreographien erste Preise bei internationalen Wettbewerben.

Wir sind glücklich, Luisa ab 2019 als Lehrerin für unser Wettbewerbsteam und unsere Broadway Academy begrüßen zu dürfen. Sie wird auch einige Hobby-Klassen unterrichten.

Luisa Solowjowa Luisa SolowjowaLuisa Solowjowa

Ariane Swoboda
Ariane Swoboda

Ariane Swoboda, Lehrerin für Liedinterpretation

Engagements
2015 Hairspray (Velma van Tussle, Stadttheater Baden)
2014/2016 Artus (Ensemble, Dancecaptain, Theater St. Gallen)
2013/2014 Catch me if you can Carol Strong, Kammerspiele Wien)
2011/2013 Rebecca Ensemble, Dancecaptain Theater St. Gallen
2012/2013 Xanadu Melpomene Stadttheater Baden
2012/2013 Fame Mrs. Bell Opernhaus Graz
2011/2012 Sweet Charity Helene Stadttheater Baden
2011 Niederösterreichischer Theatersommer Ensemble Kabarett SIMPL
2010/2011 Lasst Kreisky und sein Team arbeiten Ensemble Palais Nowak
2009/2010 Man of La Mancha Haushälterin Theater St. Gallen
2009 The Producers Swing Admiralspalast/Berlin
2009 Fame Mrs. Bell Konservatorium/ Abschlussshow
2008/2009 The Producers Swing Ronacher/ Wien
2008 Tutanchamun Erzieherin Sommerfestspiele Gutenstein
2007/2008 ORF Musicalshow Ensemble ORF Zentrum/Wien
2006/ 2007 Anything Goes Angel Opernhaus Graz
2006 Carmina Burana Ensemble Festspiele St. Gallen
2006 Anatevka Fruma Sarah Theater St. Gallen
2006 Weißes Rössl Ensemble Theater St. Gallen
2005 Cinderella Taube, Tangotanzlehrerin Stadttheater St.Gallen
2005 Odysseus fährt irr Ensemble, Choreographie Orf Theater Klagenfurt
Mitten am Rand Ensemble Kabarett Simpl
2004 Hätti Wari Wäri Ensemble Kabarett Simpl
West Side Story Enseble, Cover Anita Bregenzer Festspiele
2003 Transit, Tanztheater Mutter, Geliebte Sommerfestspiele Bruck an der Leitha
Musicalgala unter Sternen Solist, Dancecaptain Bruck/Leitha
Anything Goes Angel Bruck/Leitha
2002 Cinderella Taube Bruck/Leitha, Theater Akzent
2001/2003 Jekyll&Hyde Ensemble, Cover Nellie Theater an der Wien
2001/2002 Jesus Christ Superstar Soulgirl Bruck/Leitha Cover Maria Magdalena
2000/2001 Jekyll&Hyde Nellie Metropoltheater Bremen
1999/2000 Tanz der Vampire Ensemble, Nightmare solo Raimundtheater, Wien
1998/1999 Les Miserables Hairlady, Factorygirl, Cover Fantine, Eponine, Cosette Musicaltheater Duisburg
1997/1998 Elisabeth Swing, Cover Esterhazy Theater an der Wien
1995/1997 Beauty and the Beast Swing, Cover Babette Raimundtheater, Wien
1994/1995 Grease Ensemble, Cover Cha Cha Raimundtheater, Wien
1994 West Side Story Ensemble Theatersommer Amstetten
1993/1994 Kultur ist Super, Die Hektiker Ensemble Theater Akzent
1993 Dynamo Donau Ensemble Theatersommer Amstetten
1992 Ball im Savoy Ensemble Sommerarena Baden

Film,Fernsehen
Tom Turbo / Kids TV Regie. Irfan Rehman
Trailer:“Fur and the city“ Regie. Irfan Rehman
Kurzfilm „An einem anderen Tag“ Regie: Alex Makarova
Trailer:“ Der Teufelträgt Sneakers“ Regie: Angelika Trenner
ORF Aufzeichnung Niederösterreichischer Theatersommer
Doku, „Die rätselhafte Kaiserin“ Regie: Tom Matzek
ORF Aufzeichnung, Simpl Revue “ Mitten am Rand“
ORF Aufzeichnung, Simpl Revue “ Hätti Wari Wäri“
Die kranken Schwestern ORF
Der Diamant des Geisterkönigs ORF
Night Talk, Interspot Wien

Werbespots u. a. für ÖBAU; A1, Inzersdorfer, SparTV, Savoderm, T-mobile, Dixan, Woman, Bref/Henkel, Ö-Post, Mc Donalds, Hofstätter

Pictureshots u. a. für: Austrian Airlines, Mercedes, A1, Die Apotheken, Frento, BMW, Wien Energie, Aon Speed

Ausbildung
Konservatorium d. Stadt Wien. Musical/Operette 1987-1990
Tanz/Gesang Studio Theater an der Wien 1990-1992

Tina Schöltzke
Tina Schöltzke

Tina Schöltzke, Gesangslehrerin

Die gebürtige Berlinerin absolvierte ihr Gesangs-, Schauspiel- und Tanzstudium in Wien.

Sie spielte u.a. in den Stücken „Mozart!“ und „Elisabeth“ (Theater a.d. Wien, Regie: Harry Kupfer), „Moby Dick“ und „City Of Angels“ ( Theatersommer Amstetten ), „Jekyll & Hyde“

( Theater a.d. Wien), „Rebecca“ ( Raimundtheater , Regie: Francesca Zambello) , „Kiss Me, Kate“ (Gloriatheater Wien), „Sweeney Todd“, „Casanova“, „My Fair Lady“ (Stadttheater Klagenfurt , Regie: Josef E. Köpplinger bzw. Franziska Severin), sowie „Hello Dolly“ (Volksoper Wien, Regie: Josef E. Köpplinger ) . Sie verkörperte u. a. Klärchen im „Weißen Rössl“, Hannchen in „Der Vetter aus Dingsda“ (Sommerfestspiele Stadl ) und Charlotte in „Babytalk“(Gloriatheater Wien) .

Außerdem wirkte sie in den Konzert-Projekten „Jesus Christ Superstar“, „Tanz der Vampire“, „Porgy und Bess“, „Mozarts Krönungsmesse“, „Brahms Deutsches Requiem“, „Solo für Sopran und Kontrabass“ (Regie: Werner Sobotka) als Solistin mit. Sie war als Kalliope in „Xanadu“ (Regie: Ricarda R. Lüdigkeit ) im Stadttheater Baden zu sehen, spielte im Rahmen der Frankenfestspiele Röttingen in „ Dracula“(Regie: Sascha O. Bauer) und die Palmatica in „Der Bettelstudent“ ( Regie: Gernot Kranner ).

Zuletzt war sie in der Rockoper „Jedermann“ ( Domfestspiele Erfurt , Regie: Peter Lund ) zu sehen und gab ihr Schauspiel- Debüt in der Rolle der Marie Hopprecht in „Der Hauptmann von Köpenick“ im Gloriatheater Wien ( Regie: Ludwig Kaschke ).

Mit der Zuckerwatte Combo tourt sie immer mal wieder durch Deutschland und Österreich .

Weiters ist sie als Vocal Coach tätig , unterrichtet Stimmbildung und Liedinterpretation und betreut immer wieder einige Theatergruppen mit Kindern und Jugendlichen.

Christopher Sommersguter
Christopher Sommersguter

Christopher Sommersguter, Gesangslehrer

1978 in Graz geboren, genoss Christoph Sommersguter eine Ausbildung zum Sänger, Tänzer und Schauspieler an den Musikuniversitäten Graz und Wien, sowie den Performing Arts Studios Vienna. Anschließend erhielt er Stipendien des American Institute of Musical Studies (Graz) und des Adriatic Chamber Music Festivals (Italien).

Es folgten Engagements am Wiener Raimundtheater, dem Theater an der Wien, den Bregenzer Festspielen, den Vereinigte Bühnen Bozen, dem Stadttheater Baden und dem Theater Akzent Wien.

Des Weiteren ist er als Regisseur und Choreograph tätig. Neben zahlreichen Kinder– und Jugendstücken (Theater Akzent Wien, Musikverein Wien) setzte er Musicals, Operetten und Volkskomödien in Szene (Stadttheater Gmunden, Schlossfestspiele Stadl).

Seit 2010 ist er für das Begaben-Förderungsprogramm „Wir sind Bühne“ des Musikschulmanagement Niederösterreich tätig („Zustände wie im alten Rom“, „Annie“).

2008 schloss er zusätzlich das Masterstudium für Kulturmanagement an der Musikuniversität Wien mit Auszeichnung ab und gründete das Sommerfestival „Schlossfestspiele Stadl“ in der Steiermark. Zusätzlich ist er als Vocal-Coach tätig und unterrichtet Stimmbildung und Liedinterpretation.

Charlotte derStern
Charlotte derStern

Charlotte derStern, Lehrerin für Schauspiel & Improvisation

Die gebürtige Passauerin ist eine besonders vielseitige Künstlerin. Sie arbeitet als Schauspielerin, Regisseurin, Autorin, Improvisateurin, Ideenentwicklerin, Lehrerin und Coach.

Noch während ihrer Ausbildung in der Schauspielschule Prof. Krauss wurde sie Mitglied des urtheAters Wien (1999-2007), später dann auch dessen künstlerische Leiterin (2004-2006).

Sie entwickelte Improvisationstheater-Langformen wie den Impro-Krimi oder Soaps, war 2006 im Team des österreichischen Nationalteams bei der Theatersportweltmeisterschaft, veranstaltete den Wiener ImproCup (2005-2006) und im Auftrag des österreichischen Bundeskanzleramts „(Ver-)führungen zur Geschichte“ (2005). 2007 Förderpreis für innovative ImproPerformance (TAG, Wien). 2008 Theatersport Europameisterschaft Kulturprojekt zur Euro 08.

2003-2004 spielte sie in dem vom Bundeskanzleramt prämierten Stück „Marleni“ (Regie: Leo Krischke) die Rolle der Marlene Dietrich.

Seit 2009 zeigt sie eigene Theaterstücke (Text und Regie) im Theater Drachengasse, Wien. Zuletzt „Tanz, Baby! oder Die fruchtbare Frage, wer mit wem schlief …“ (2016)

2011 entwickelte sie die Serie „Jugendrelevante Themen für Jugendliche mit Jugendlichen“.

Seit 2014 schreibt und inszeniert sie für die Musical Akademie Murtal.

Sie ist die Begründerin des „Ensemble Stern“.

Sie selbst oder ihre Stücke, Improvisations-Formate oder Inszenierungen waren in ganz Österreich, Deutschland und der Schweiz zu sehen, u.a. im Theater Drachengasse (Wien), Theater an der Gumpendorferstraße (Wien), so wie Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg, Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Zürich, Lubljana u. v. m.

Seit 2012 ist sie Schauspielerin im Improvisationstheater-Ensemble „Peekaboo“ http://peekaboo-improv.com/

Marcus Tesch

Marcus Tesch, Lehrer für Musical Dance und Song & Dance

Marcus unterrichtete in London an der Urdang Academy und am Dancetec Jazz und Ballett. Auch in New York und Wien hat er schon Tanzunterricht gegeben. Außerdem leitet er zahlreiche Musical Workshops für Anfänger, Sänger und Schauspieler.

Er selbst spielte unter anderem in Hair, Joseph, A Tribute to ABBA, All for the Best, … Bisher tanzte er aber nicht nur in Europa. Auch in Amerika, im Contempory Dance Theatre in New York stand er bereits auf der Bühne.

Als Tänzer nahm er unter anderem in Schwanensee, Der Nussknacker, Mozart 338, Ein Sommernachtstraum, Romeo und Julia, etc. beim Wiener Staatsopern-Ballett teil. Marcus macht Choreographien für Opern, Operetten und Modern Ballett.

Auch im Fernsehen konnte man sein Talent bewundern: Er tanzte beim Neujahrskonzert, beim Phantom der Oper und spielte in „Die Kranken Schwestern“. Diese Erfolge verdankt Marcus seiner tollen Ausbildung in Tanz, Gesang, Schauspiel und Sprachunterricht an der Ballettschule der österreichischen Bundestheater und seinen Lehrern in London.